31.07.2009

Oszillation der Wickelstelle im Wendewickler ATW


Neigt Ihr Material nach dem Randbeschnitt zum seitlichen Kantenaufbau beim Wickeln? Abhilfe schafft hier eine Oszillierung der Wickelstelle, bei der die Bahnkanten gezielt seitlich verlegt werden, um eine zylindrisch gewickelte Rolle zu erhalten. SOMATEC macht dies jetzt auch in einem Wendewickler möglich, so dass In-line längsgeschnittene Rollen in jedem Fall perfekt gewickelt werden können.



Die Verlegung der Wickelstelle erfolgt direkt durch ein kontrolliertes seitliches Verfahren der Pinolen, die ansonsten wie normale pneumatisch betätigte Pinolen funktionieren. Dabei können entweder Wickelwellen eingesetzt werden oder es kann achslos gewickelt werden. Die Verstellung erfolgt elektromotorisch und kann daher sehr feinfühlig und exakt geschehen.

Selbstverständlich können alle relevanten Parameter wie z.B. die Oszillationsgeschwindigkeit und der Oszillationshub bequem am Bedienpanel des Wendewicklers vorgegeben werden und auch für zukünftige wiederholte Einsätze gespeichert werden. Der Durchmesserzuwachs der wickelnden Rolle wird von der Steuerung automatisch berücksichtigt, so dass das Ergebnis der Kantenverlegung über den Wickeldurchmesser gleichbleibend ist.

Mehr Informationen zum automatischen Wendewickler ATW von SOMATEC erhalten Sie hier.

Oszillierte Rolle
Beste Wickelqualität dank perfekt verlegter Bahnkante
Oszillationsantrieb
Der Oszillationsantrieb im Maschinenständer





















 
The world of winding

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wie Sie telefonisch:
+49 (0) 51 51 / 1 06 52-0